x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Sauer macht russisch. Es ist immer wieder erstaunlich was so ein Holzfass für Aromen im Bier entfalten kann...

Mocauer

Ein Weißbierdoppelbock, für 6 Monate im Moscatelfass gereift. (Moscatel ist ein Weißweinport).
Genauer gesagt in einem Moscatel-Rosso-Fass.
Und was da passiert ist, ist faszinierend!

Der Moscauer ist das erste Bier, das in der Untot-Edition erschienen ist. Warum Untot?
Weil diese Biere niemals sterben!
Also ignoriert das Haltbarkeitsdatum und lagert sie so lange ihr wollt!

Wie schmeck er?

Die feinen Bananenaromen des Weißbieres vermischen sich mit den vanilligen Noten vom Eichenholzfass.
Dazu kommt eine feine Säure, die an Weißwein erinnert.
Aufgrund der leichten Säure ist es trotz des Alkoholgehalts extrem erfrischend.

Wie trinke ich ihn?

Bei ungefähr 10° und aus einem vernünftigen Verkostungsglas.

Was ist drin?

Bitterhopfen: Nugget
Bittereinheiten: 25
Malz: Pilsner Malz, Dinkelmalz, Cara 30
Alkohol: 9,0 %

Was ist der Unterschied zum Moscatier?

Der Moscatier ist in einem normalen Moscatelfass gelagert. Der Moscauer in einem Rosso-Fass.
Beim Moscatier ist die die Süße des Weißweins betont. D.h. der Moscatier ist ein eher süßliches Bier.
Beim Moscauer kommt die Weißweinsäure deutlich raus. Deswegen auch der Name.